"Derzeit werden rund 60% unseres Bilddatentransfers über das Teleradiologienetzwerk abgewickelt."

Dr. med. Barbara Luka, HELIOS-Klinik Hagen-Ambrock

15. Anwender- und Interessententreffen

Vom 02.12.2015 bis zum 02.12.2015

15. Anwendertreffen Westdeutscher Teleradiologieverbund

Datum:           Mittwoch, 2. Dezember 2015           
Beginn:           17:00 Uhr                               Ende: ca. 19:30 Uhr

Ort:                 Städtisches Klinikum Solingen, Gotenstraße 1, 42653 Solingen (Personalcafetaria)

AGENDA:

1.)    Begrüßung

Prof. Dr. med. René Lorenz (Städtisches Klinikum Solingen)

2.)    Aktuelles aus dem Teleradiologieverbund

  1. a.      Allgemeine Entwicklung
  2. b.      Portallösung
  3. c.       eArztbrief
  4. d.      FALKO-Projekt

Marcus Kremers, MedEcon Telemedizin

3.)    Teilnehmerbericht: Technische Anforderungen und Umsetzung

Tim Gladbach, Fachinformatiker Radiologie, Städtisches Klinikum Solingen

4.)    Teilnehmerbericht: Die Radiologie auch als Dienstleister

Martin Kruse, Oberarzt Radiologie St. Lukas Klinik Solingen

5.)    Teilnehmerbericht: Arbeiten im Bergischen Traumanetz

Dr. med. Michael Euler, Ltd. Oberarzt Abt. Orthopädie und Unfallchirurgie, Krankenhaus Wermelskirchen, Sprecher Bergisches Traumanetz

6.)    Teilnehmerbericht: Kooperationen mit Universitätskliniken
Oliver Th. Bethge, Universitätsklinikum Düsseldorf

7.)    Diskussion und Imbiss

 

Anmeldung hier

Aktuelles

03.11.16 | Presse

RadiologieReportRuhr2016 berichtet über den Westdeutschen Teleradiologieverbund

Datenaustausch vom Neckar bis an die Nordsee » weiter

13.10.16 | Nachrichten

Westdeutscher Teleradiologieverbund ist FINALIST für den M&K AWARD 2017

Die für den M&K AWARD 2017 nominierten Produkte werden in der Oktober-Ausgabe der Management & Krankenhaus vorgestellt. » weiter

10.10.16 | Nachrichten

Westdeutscher Teleradiologieverbund auch in Köln-Bonn immer stärker - Neue Entwicklungen auf RadiologieKongressRuhr

Kostenfreie Testphase für Kliniken und Praxen der Region angeboten. » weiter


alle Nachrichten »

Termine

keine aktuellen Termine
alle Termine »

Zweitbefundung/Telekonsil

Ist eine zweite Befundung, beispielswiese bei Mammographie, oder eine zweite Meinung sinnvoll oder notwendig, können diese auf kurzem Wege eingeholt werden. Per DICOM E-Mail werden die Bilder komfortabel aus der bestehenden Umgebung an den oder die gewünschten Partner versendet. Über eine Favoritenliste oder ein ausführliches Verzeichnis kann der richtige validierte Empfänger schnell ausgewählt werden.

Verlegungsbegleitende Bildübermittlung

Bei der Verlegung eines Patienten in eine andere Klinik oder in eine Reha-Einrichtung könnenvorhandenen Bilddaten per DICOM E-Mail die aufnehmende Klinik und Fachabteilung noch vor dem Patienten erreichen. Somit können eine lückenlose Behandlung gewährleistet und Doppeluntersuchungen vermieden werden.

Facharztkommunikation

Der bilderstellende Arzt kann die Patientenaufnahmen dem zuweisenden Facharzt zeitnah per DICOM E-Mail zusenden, so dass dieser schnell die weiteren Maßnahmen einleiten kann. Dies führt zu Zeitersparnis und einer höheren Patientenzufriedenheit.

Verbund-Lösung

Mittels der Plattform können sich verschiedene Teilnehmer zu Verbünden (z.B. Stroke-Units, Trauma-Netzwerke,…) zusammenschließen, um Versorgungsstrukturen zu verbessern, schnell Fach- oder Zweitmeinungen einzuholen oder Vertretungslösungen zu organisieren.