Westdeutscher Teleradiologieverbund

Westdeutscher Teleradiologieverbund

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Verbund und unseren Kooperationen.

Seit Anfang 2012 befindet sich der Westdeutsche Teleradiologieverbund (vormals: Teleradiologieverbund Ruhr) unter dem Dach der MedEconTelemedizin GmbH im Regelbetrieb. Aus 20 geplanten Pilotpartnern sind rund 300 teilnehmende Kliniken und Praxen geworden. Diese tauschen auf einer PACS-unabhängigen Plattform mittels DICOM E-Mail komfortabel, schnell und sicher Untersuchungen miteinander aus.

Dies verbessert und beschleunigt nicht nur die medizinische Versorgung der Patienten sondern optimiert auch interne Arbeitsprozesse und erzielt nicht zuletzt einen ökonomischen Mehrwert. In vielen Fällen führt die Nutzung der Möglichkeiten im Westdeutschen Teleradiologieverbund zu zeitlichen Einsparungen und deutlichen Kostenreduktionen beim Bilddatenversand. Das Erstellen, Versenden und Einlesen von CDs kann durch eine einfache elektronische Kommunikation abgelöst werden.

Der Westdeutsche Teleradiologieverbund hat darüber hinaus eine Basis geschaffen, um neue Kooperationspartner im Verbund zu finden und hierdurch das Feld der eigenen Möglichkeiten zu erweitern. Die rund eine halbe Millionen Untersuchungen, die in diesem Jahr über die gemeinsame Plattform ausgetauscht werden verteilen sich auf gut 4.500 verschiedene Beziehungen der angeschlossenen Partner.

Nicht nur in den regelmäßigen Anwendertreffen werden neue Ideen diskutiert und Entwicklungen auf den Weg gebracht. Seit 2016 wird im Projekt FALKO.NRW konkret die medizinische Falldatenkommunikation gefördert. Traumanetzwerke, Schlaganfallverbünde, dermatologische und kardiologische Kooperationen sowie viele andere Anwendungsszenarien werden vom Westdeutschen Teleradiologieverbund unterstützt.

Informieren Sie sich auf diesen Seiten über uns und partizipieren Sie an den Möglichkeiten dieses wachsenden Netzwerks. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Marcus Kremers
Geschäftsführender Gesellschafter
MedEcon Telemedizin GmbH

Referenzen

Einsatzgebiete der Telemedizin

Der Teleradiologieverbund in der Anwendung.
Bereits jetzt deckt die Bildübertragung per DICOM E-Mail eine Vielzahl von bestehenden Anwendungsszenarien ab, die auch bei anderen Teilnehmern schnell und individuell implementiert werden können.

Die Liste der Szenarien ist bei weitem nicht abgeschlossen. Viele Möglichkeiten ergeben sich ganz individuell je nach Abläufen und Strukturen der Nutzer. So bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund beispielswiese die Grundlage, um Teleradiologie nach Röntgenverordnung (RöV) abzubilden.

Westdeutscher Teleradiologieverbund