Neues vom Teleradiologieverbund

Sicherheitslücke in der Java-Bibliothek „log4j“ betrifft nicht den TRV

  • Medecon
  • 13.12.2021

Wie Sie der aktuellen Berichterstattung wahrscheinlich bereits entnommen haben, existiert eine kritische Sicherheitslücke in der Java-Bibliothek „log4j“.

(siehe https://www.bsi.bund.de/SharedDocs/Cybersicherheitswarnungen/DE/2021/2021-549032-10F2.pdf?__blob=publicationFile&v=3).  

NICHT betroffen ist hiervor das DICOM E-Mail Gateway (JiveX von VISUS) im Westdeutschen Telearadiologieverbund sowie die Services JiveX Analog Modality Gateway, JiveX PDF Import Gateway und JiveX Scan Import Gateway.

Diese Aussage gilt gleichermaßen für alle im Feld befindlichen Produktversionen. Es ist somit keine Aktion Ihrerseits notwendig!  

Sollten Sie noch Rückfragen hierzu haben, steht Ihnen der Helpdesk von VISUS unter den bekannten Kontaktdaten (support@visus.com bzw. 0234 93693-200) wie gewohnt zur Verfügung.

Infos auch hier: https://www.visus.com/blog/log...

weiterlesen

Netzwerk Story: Das Upload-Portal

  • Medecon
  • 02.06.2021

In unserer Reihe "Netzwerk Story" ist nun Nummer 4 erschienen. Unser Upload-Portal ist bereits in einigen Universitätkliniken, Krankenhäusern, Radiologischen Praxen, im Deutschen Zentrum für Stereotaxie und Präzisionsbestrahlung sowie im Rheumazentrum Ruhr im Einsatz.

weiterlesen

Das Upload-Portal für alle...

  • Medecon
  • 09.04.2021

Mit dem Upload-Portal ermöglichen wir es, dass die Teilnehmer im Westdeutschen Teleradiologieverbund Bilddaten von Patienten und Zuweisern bekommen können.

weiterlesen

Netzwerk Aktiv Nummer 11

  • Medecon
  • 20.03.2021

Netzwerk Aktiv Nr. 11

Die aktuelle Ausgabe mit den Schwerpunktthemen KI-Anwendungen, Virtuelles Krankenhaus NRW, DVDexit in den Niederlanden und ein Blick auf die blikk-Radiologie ... 

weiterlesen

Newsarchiv

Referenzen

Einsatzgebiete der Telemedizin

Der Teleradiologieverbund in der Anwendung.
Bereits jetzt deckt die Bildübertragung per DICOM E-Mail eine Vielzahl von bestehenden Anwendungsszenarien ab, die auch bei anderen Teilnehmern schnell und individuell implementiert werden können.

Die Liste der Szenarien ist bei weitem nicht abgeschlossen. Viele Möglichkeiten ergeben sich ganz individuell je nach Abläufen und Strukturen der Nutzer. So bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund beispielswiese die Grundlage, um Teleradiologie nach StrahlenschutzVerordnung (StrlSchV) abzubilden.

Westdeutscher Teleradiologieverbund