11. Anwendertreffen des Westdeutschen Teleradiologieverbundes

  • 14. Januar 2014
Im Fraunhofer-inHaus in Duisburg wollen wir schwerpunktmäßig konkrete Anwendungsszenarien diskutieren und daraus Verbesserungen für die Arbeit im TRV ableiten.

Ort: Fraunhofer-inHaus-Zentrum,Forsthausweg 1, 47057 Duisburg

AGENDA:

1) Begrüßung

2) Führung durch das Fraunhofer-inHaus (ca. 60Min.)

3) Aktuelles aus dem Teleradiologieverbund undden Regionen

4) Neuerungen - Aktuell und in Planung

5) Neue Anwendungsszenarien:Erfahrungsberichte: Kardiologie, Reha-Einrichtungen, Traumanetzwerk, MeVis Online-Academy

6) Verbesserung der Workflows - Persönliche Kommunikation zwischen den Teilnehmern, übertragungszeiten

7) Anbindung von Niedergelassenen: Verschiedene Möglichkeiten, Perspektiven,Anforderungen - Diskussion

8) Fragen, Antworten, Diskussionen und Gespräche bei einem Imbiss

Bei Interesse bitte melden unter info@medecon-telemedizin.de

Referenzen

Einsatzgebiete der Telemedizin

Der Teleradiologieverbund in der Anwendung.
Bereits jetzt deckt die Bildübertragung per DICOM E-Mail eine Vielzahl von bestehenden Anwendungsszenarien ab, die auch bei anderen Teilnehmern schnell und individuell implementiert werden können.

Die Liste der Szenarien ist bei weitem nicht abgeschlossen. Viele Möglichkeiten ergeben sich ganz individuell je nach Abläufen und Strukturen der Nutzer. So bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund beispielswiese die Grundlage, um Teleradiologie nach Röntgenverordnung (RöV) abzubilden.

Westdeutscher Teleradiologieverbund