13. Anwendertreffen des Westdeutschen Teleradiologieverbundes

  • 23. Juni 2015
und Abschlussprojekt TeBiKom.Ruhr. und Abschlussprojekt TeBiKom.Ruhr

Das 2012 gestartetes Projekt zur telemedizinischen Bilddatenkommunikation in der Metropole Ruhr, besser bekannt als TeBiKom.RUHR, geht auf die Zielgeraden. Um gemeinsam Bilanz zu ziehen und einen Ausblick auf anknüpfende Vorhaben zu geben, laden wir ganz herzlich zur offiziellen Abschlussveranstaltung des Projektes nach Bochum einladen. Die technologische Basis der Projektentwicklungen bildete der Westdeutsche Teleradiologieverbund (TRV). Um noch stärkere Synergien erzielen zu können, wollen wir gemeinsam mit den TRV-Anwendern die weiteren Schritte diskutieren.

PROGRAMM

13:30 Uhr Willkommen im Jahrhunderthaus
14:00 Uhr Die Bedeutung des TeBiKom-Projektes für die Gesundheitswirtschaft im Ruhrgebiet und NRW, Dr. Uwe Kremer, MedEcon Ruhr
Die Weiterentwicklung der telemedizinischen Bilddatenkommunikation, Marcus Kremers, MedEcon Telemedizin Dr. Denise Bogdanski, MedEcon Ruhr
Die technologische Plattform, Dr. Marc Kämmerer, VISUS GmbH
Elektronischer Arztbrief: Kommunikation mit Niedergelassenen, Dr. Christoph Labisch, Radiologische Gemeinschaftspraxis Herne
Grenzüberschreitende Kooperationen, Volker Tondorf, MedEcon Ruhr
Strahlendosismonitoring, Armin de Greiff, Institutes für Diagnostische und In-terventionelle Radiologie und Neuroradiologie des Universitätsklinikums Essen
15:20 Uhr Kaffeepause
15:40 Uhr Qualitätssicherung in der elektiven Teleradiologie, Dr. Marc Kämmerer, VISUS GmbH
Notfallversorgung Schlaganfall, Prof. Dr. Jens Eyding, Neurologische Klinik, Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum
Kardiologische Präventionsdiagnostik: EuroCMR-Register, Prof. Dr. Oliver Bruder, Institut für Herzinfarktforschung Ruhr, Klinik für Kardiologie und Angiologie, Elisabeth-Krankenhaus Essen
Work-Life-Balance und Gendersensible Prozessorganisation, Kinga Salewski, MedEcon Ruhr
Machbarkeitsstudie zur mobilen betrieblichen Gesundheitsprävention, Stefan Hellwig, IDTM GmbH
Machbarkeitsstudie zur Verwendung von Bilddaten für Patientendatenbanken und Patientenrekrutierung in der Forschung, PD Dr. Christian Stephan, Kairos GmbH
Geschäftsmodellentwicklung, Detlef Friedrich contec GmbH
16:50 Uhr Gemeinsamer Imbiss und Ausklang

Programm und Anmeldung

Referenzen

Einsatzgebiete der Telemedizin

Der Teleradiologieverbund in der Anwendung.
Bereits jetzt deckt die Bildübertragung per DICOM E-Mail eine Vielzahl von bestehenden Anwendungsszenarien ab, die auch bei anderen Teilnehmern schnell und individuell implementiert werden können.

Die Liste der Szenarien ist bei weitem nicht abgeschlossen. Viele Möglichkeiten ergeben sich ganz individuell je nach Abläufen und Strukturen der Nutzer. So bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund beispielswiese die Grundlage, um Teleradiologie nach Röntgenverordnung (RöV) abzubilden.

Westdeutscher Teleradiologieverbund