16. Anwendertreffen des Westdeutschen Teleradiologieverbundes

  • 18. Mai 2016
Entwicklungen, Ideen, Diskussionen. Diesmal im Klinikum Niederrhein in Duisburg

16. Anwendertreffen Westdeutscher Teleradiologieverbund

Datum: Mittwoch, 18. Mai 2016

Beginn: 17:00 Uhr Ende: ca. 19:30 Uhr

Ort: Evangelisches Klinikum Niederrhein, Fahrner Straße 133, 47169 Duisburg

AGENDA:

1.) Begrüßung

Prof. Dr. med. Jörg Michael Neuerburg, Evangelisches Klinikum Niederrhein0

2.) Aktuelles aus dem Teleradiologieverbund

  1. a. Allgemeine Entwicklung
  2. b. Strahlendosismanagement
  3. c. FALKO-Projekt
  4. d. Teleradiologie nach RöV

Marcus Kremers, MedEcon Telemedizin

3.) Verbesserung der übertragungszeiten / Version 4.7.2

Dr. Marc Kämmerer, VISUS

4.) Teilnehmerberichte

  1. a. Axel Schneider, Onkologie Oberhausen
  2. b. n.N.
  3. c. n.N.

5.) Kommunikation mit der ärztlichen Stelle

Richard Kolder, ärztekammer Nordrhein - ärztliche Stelle (angefragt)

6.) Portallösung: Aktueller Stand und erforderliche Entwicklungen

Armin de Greiff, Universitätsklinikum Essen
Daniel Haak, VISUS

7.) Diskussion und Imbiss

Bei Interesse an einer teilnahme bitte unter info@medecon-telemedizin.de melden.

Referenzen

Einsatzgebiete der Telemedizin

Der Teleradiologieverbund in der Anwendung.
Bereits jetzt deckt die Bildübertragung per DICOM E-Mail eine Vielzahl von bestehenden Anwendungsszenarien ab, die auch bei anderen Teilnehmern schnell und individuell implementiert werden können.

Die Liste der Szenarien ist bei weitem nicht abgeschlossen. Viele Möglichkeiten ergeben sich ganz individuell je nach Abläufen und Strukturen der Nutzer. So bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund beispielswiese die Grundlage, um Teleradiologie nach Röntgenverordnung (RöV) abzubilden.

Westdeutscher Teleradiologieverbund