18. Anwender- und Interessententreffen im Westdeutschen Teleradiologieverbund

  • 13. März 2017
im Klinikum Lüdenscheid. In Kooperation mit der Brancheninitiative Gesundheitswirtschaft Südwestfalen und als Gast im Klinikum Lüdenscheid erwartet Sie eine spannende Agenda:

18. Interessenten- und Anwendertreffen Westdeutscher Teleradiologieverbund in Kooperation mit der Brancheninitiative
Gesundheitswirtschaft Südwestfalen

Datum: Montag, 13. März 2017

Beginn: 17:00 Uhr Ende: ca. 19:30 Uhr

Ort: Märkische Kliniken, Paulmannshöher Str. 14, Lüdenscheid

AGENDA:

1.) Begrüßung

Prof. Dr. med. Heiko Alfke, Klinikdirektor, Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie im Klinikum Lüdenscheid

2.) Aktuelles aus dem Teleradiologieverbund

Allgemeine Entwicklung, Strahlendosismanagement, FALKO-Projekt,

Kommunikation ärztl. Stelle, Zuweiseranbindung, Portallösung, u.a.m.

Marcus Kremers, MedEcon Telemedizin GmbH

3.) Unterstützung bei Behandlungen durch den Teleradiologieverbund

a) Prof. Dr. med. Heiko Alfke, Klinikum Lüdenscheid

b) Dr. Till Hoja, Krankenhaus Plettenberg

c) Dr. Barbara Luka, HELIOS Klinik Hagen-Ambrock

4.) Kooperationen über den Teleradiologieverbund bei Radiologischen Praxen

a) Dr. Eckhart Mielke, Radiologie Iserlohn

b) Jürgen Bodemeyer, Radiologie Nordhessen

5.) Demo der aktuellen Version und Ausblick auf die neue Version (5.0.2)

Melanie Dessel, Projektmanagement VISUS

6.) Perspektiven der Digitalisierung: FALKO-Projekt / Elektronische Fallakte

Volker Lowitsch, Verein Elektronische Fallakte / Uniklinik RWTH Aachen

7.) Monitoring und Statistik - was wird gewünscht

Dr. Marc Kämmerer, Innovationsmanagement VISUS

8.) Diskussion und Imbiss

Bei Interesse bitte melden unter info@medecon-telemedizin.de

Referenzen

Einsatzgebiete der Telemedizin

Der Teleradiologieverbund in der Anwendung.
Bereits jetzt deckt die Bildübertragung per DICOM E-Mail eine Vielzahl von bestehenden Anwendungsszenarien ab, die auch bei anderen Teilnehmern schnell und individuell implementiert werden können.

Die Liste der Szenarien ist bei weitem nicht abgeschlossen. Viele Möglichkeiten ergeben sich ganz individuell je nach Abläufen und Strukturen der Nutzer. So bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund beispielswiese die Grundlage, um Teleradiologie nach Röntgenverordnung (RöV) abzubilden.

Westdeutscher Teleradiologieverbund