2. Telemedizinkongress in Bad Kissingen

  • 1. Oktober 2014
Das Zentrum für Telemedizin (ZTM) dient als zentrale Anlauf¬stelle für telemedizinische Fragen, Informationsaufgaben, Beratung und Klärung für die Region Bad Kissingen und verankert somit die Telemedizin auch im ländlichen Bereich. Der 2. Telemedizinkongress, der gemeinsam mit dem Landesverband der Deutschen Gesellschaft für Telemedizin veranstaltet wird, will mit einem vielseitigen Programm einen Brückenschlag zwischen Möglichkeiten der Vernetzung, Selbstverwaltung, Recht und Beispielen aus der Praxis wagen. Vielfältige, aktuelle Themen rund um Telemedizin werden die Expertendiskussionen bestimmen. Die Fachtagung wird aufzeigen, dass durch die Vernetzung medizinischer Kompetenzzentren mit kleineren Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten Spezialwissen auch in der Fläche verfügbar gemacht werden kann und Sektorengrenzen mit Telemedizin überwunden werden können.

Weitere Infos finden Sie hier

Referenzen

Einsatzgebiete der Telemedizin

Der Teleradiologieverbund in der Anwendung.
Bereits jetzt deckt die Bildübertragung per DICOM E-Mail eine Vielzahl von bestehenden Anwendungsszenarien ab, die auch bei anderen Teilnehmern schnell und individuell implementiert werden können.

Die Liste der Szenarien ist bei weitem nicht abgeschlossen. Viele Möglichkeiten ergeben sich ganz individuell je nach Abläufen und Strukturen der Nutzer. So bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund beispielswiese die Grundlage, um Teleradiologie nach Röntgenverordnung (RöV) abzubilden.

Westdeutscher Teleradiologieverbund