9. Kongress für Gesundheitsnetzwerker

  • 25. bis 26. März 2014
Vernetzt, integriert, interdisziplinär: Das Netz, das seit 8 Jahren auf dem Kongress für Gesundheitsnetzwerker von jährlich rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern gesponnen wird, wächst im 9. Jahr um eine weitere Facette: 2014 wird ein neuer Faden in Richtung Internetmedizin gesponnen.

2014 liegt der Fokus auf den Lösungen der Zukunft, die bereits heute verfügbar sind. Erstmals stellt der Kongress erfolgreiche webbasierte Therapieformen und Strategien für Gesundheitsanbieter vor. Gemeinsam mit Experten diskutieren wir auch 2014 etablierte Lösungen und Versorgungskonzepte der Zukunft mit Praktikern aus Kliniken, Versorgungsnetzen, Praxen und Kassen. Anbieter von Branchenlösungen sind mit einem breiten Themenspektrum vertreten: Von E-Health und Telemedizin über Finanzierung, Recht und Management bis zu strukturierten Vernetzungslösungen reicht der thematische Bogen - neu: das Forum für Start-ups aus dem Bereich Internetmedizin.

Referenzen

Einsatzgebiete der Telemedizin

Der Teleradiologieverbund in der Anwendung.
Bereits jetzt deckt die Bildübertragung per DICOM E-Mail eine Vielzahl von bestehenden Anwendungsszenarien ab, die auch bei anderen Teilnehmern schnell und individuell implementiert werden können.

Die Liste der Szenarien ist bei weitem nicht abgeschlossen. Viele Möglichkeiten ergeben sich ganz individuell je nach Abläufen und Strukturen der Nutzer. So bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund beispielswiese die Grundlage, um Teleradiologie nach Röntgenverordnung (RöV) abzubilden.

Westdeutscher Teleradiologieverbund