Deutsch-Niederländisches Symposium in Münster

  • 23. September 2015
Optimierungspotenziale nutzen am Beispiel von Telemedizin und Beschaffungsmanagement.

Der demografische Wandel bringt für das Gesundheitswesen erhebliche Herausforderungen mit sich, nicht nur im jeweils eigenen Land, sondern auch bei den europäischen Nachbarn. Deshalb lohnt der Blick über die Grenzen: Wie stellen sich die Herausforderungen jeweils konkret dar? Was ist hier, was dort bereits besonders gut gelungen, was lässt sich lernen, was gemeinsam weiter entwickeln? Das Deutsch-Niederländische Symposium"Optimierungspotenziale nutzen am Beispiel von Telemedizin und Beschaffungsmanagement" will diese Fragen beispielhaft für zwei Aktionsfelder grenzüberschreitend und anhand konkreter Beispiele diskutieren.


Programmflyer hier

Anmelden hier

Referenzen

Einsatzgebiete der Telemedizin

Der Teleradiologieverbund in der Anwendung.
Bereits jetzt deckt die Bildübertragung per DICOM E-Mail eine Vielzahl von bestehenden Anwendungsszenarien ab, die auch bei anderen Teilnehmern schnell und individuell implementiert werden können.

Die Liste der Szenarien ist bei weitem nicht abgeschlossen. Viele Möglichkeiten ergeben sich ganz individuell je nach Abläufen und Strukturen der Nutzer. So bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund beispielswiese die Grundlage, um Teleradiologie nach Röntgenverordnung (RöV) abzubilden.

Westdeutscher Teleradiologieverbund