eHealth - Wie weit ist Europa uns voraus?

  • 23. Januar 2017
Kamingespräch der Metropolregion in Hannover. Bei dem Kamingespräch der Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg sind eHealth Experten aus Europa zur Diskussion geladen.

Im Januar besuchen eHealth-Experten aus mehreren europäischen Ländern die Metropolregion. Wir wollen die Gelegenheit nutzen, um zum Jahresauftakt miteinander ins Gespräch zu kommen: Wie weit sind uns unsere Nachbarn bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen voraus? Welche Denkanstöße können wir für die konkrete Arbeit in der Metropolregion aufnehmen? Im ersten Teil unseres Kamingespräches werden uns Maritta Korhonen (Ministry of Social Affairs and Health, Finland) und Dr. Irina Weik (Bundesministerium für Gesundheit und Frauen, österreich) über den Fortschritt in ihren Ländern berichten. Anschließend möchten wir in entspannter Atmosphäre und bei einem Imbiss mit Ihnen diskutieren.

Informationen hier

Referenzen

Einsatzgebiete der Telemedizin

Der Teleradiologieverbund in der Anwendung.
Bereits jetzt deckt die Bildübertragung per DICOM E-Mail eine Vielzahl von bestehenden Anwendungsszenarien ab, die auch bei anderen Teilnehmern schnell und individuell implementiert werden können.

Die Liste der Szenarien ist bei weitem nicht abgeschlossen. Viele Möglichkeiten ergeben sich ganz individuell je nach Abläufen und Strukturen der Nutzer. So bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund beispielswiese die Grundlage, um Teleradiologie nach Röntgenverordnung (RöV) abzubilden.

Westdeutscher Teleradiologieverbund