Telemedizin konkret und Teleradiologie aktuell: Von den Anforderungen bis zu Beispielen aus der Praxis

  • 15. Juli 2015
Regionalveranstaltung Aktionskreis eHealth der Initiative gesundheitswirtschaft rhein-main e.v.. Regionalveranstaltung des Aktionskreises eHealth der Initiative gesundheitswirtschaft rhein-main e.v. am 15. Juli in Kassel

Telemedizin konkret und Teleradiologie aktuell:

Von den Anforderungen bis zu Beispielen aus der Praxis Die Verfügbarkeit von indikationsspezifi schem Fachwissen zu jeder Zeit und an jedem Ort zur Optimierung von Diagnose und Behandlung und somit zur verbesserten Patientenversorgung ist heutzutage technisch problemlos möglich. Telemedizinische Anwendungen, hier insbesondere die Teleradiologie, bieten durch sichere, geschützte Datenleitungen der digitalen übertragung des Bildmaterials die Möglichkeit die erstellten Aufnahmen einer Zweitmeinung oder eines ortsunabhängigen Konsils zu unterziehen.

Diese Zweitmeinung gewinnt in der radiologischen Diagnostik zunehmend an Bedeutung, da so unklare Fälle sicher und schnell mit erfahrenen Experten besprochen werden können. Die Regionalveranstaltung "Telemedizin konkret und Teleradiologie aktuell: Von den Anforderungen bis zu Beispielen aus der Praxis" bietet dem interessierten Fachpublikum einen aktuellen überblick und Ausblick Teleradiolgischer Anwendungen, bis hin zu deren weiteren Vergütung in der Regelversorgung. Die Veranstaltung wird ausgerichtet vom Aktionskreis eHealth der Initiative gesundheitswirtschaft rhein-main e.v., welcher nach dem erfolgreichen 1.eHealthkongress in Hessen im letzten Jahr im März 2015 ins Leben gerufen wurde.

Der Aktionskreis eHealth bildet eine Informations- und Diskussionsplattform für alle relevanten Themen im Bereich eHealth/Telemedizin mit dem Schwerpunkt Hessen. Dieser Informationsaustausch soll zum einem im jährlich stattfi ndenden hessischen eHealthkongress und zum anderen in kleineren, regionalen und themenbezogenen Veranstaltungen die an dieser Thematik interessierten Interessensgruppen zusammenführen.

Flyer hier

Anmeldung hier

Referenzen

Einsatzgebiete der Telemedizin

Der Teleradiologieverbund in der Anwendung.
Bereits jetzt deckt die Bildübertragung per DICOM E-Mail eine Vielzahl von bestehenden Anwendungsszenarien ab, die auch bei anderen Teilnehmern schnell und individuell implementiert werden können.

Die Liste der Szenarien ist bei weitem nicht abgeschlossen. Viele Möglichkeiten ergeben sich ganz individuell je nach Abläufen und Strukturen der Nutzer. So bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund beispielswiese die Grundlage, um Teleradiologie nach Röntgenverordnung (RöV) abzubilden.

Westdeutscher Teleradiologieverbund