Workshop: Telekonsiliarische Datenkommunikation mit dem Westdeutschen Teleradiologieverbund

  • 30. Oktober 2015
auf dem RadiologieKongressRuhr in Bochum. Wie jedes Jahr bestreiten wir einen Workshop zu aktuellen Themen rund um die Entwicklung im Teleradiologieverbund.

14:00 Update Westdeutscher Teleradiologie Verbund , MarcusKremers, MedEcon Telemedizin , Bochum

14:15 Update zur DIN 6868-159: Abnahme- und Konstanzprüfungin der Teleradiologie nach RöV,
Dr. Marc Kämmerer, VISUS, Bochum

14:35 Elektronischer Arztbrief: Kommunikation mitNiedergelassenen, Dr. Christoph Labisch, Radiologische Gemeinschaftspraxis,Herne

14:50 Potentiale grenzüberschreitender Kooperationen, VolkerTondorf, MedEcon Ruhr, Bochum

15:00 Potential von Portallösungen für die ad hocKommunikation, Armin de Greiff, Institut für Radiologie, Universitätsklinikum,Essen

15:15 Medizinische Falldatenkommunikation in interoperablen Netzwerken,Leif Grundmann, MedEcon Ruhr, Bochum

Infos hier

Referenzen

Einsatzgebiete der Telemedizin

Der Teleradiologieverbund in der Anwendung.
Bereits jetzt deckt die Bildübertragung per DICOM E-Mail eine Vielzahl von bestehenden Anwendungsszenarien ab, die auch bei anderen Teilnehmern schnell und individuell implementiert werden können.

Die Liste der Szenarien ist bei weitem nicht abgeschlossen. Viele Möglichkeiten ergeben sich ganz individuell je nach Abläufen und Strukturen der Nutzer. So bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund beispielswiese die Grundlage, um Teleradiologie nach Röntgenverordnung (RöV) abzubilden.

Westdeutscher Teleradiologieverbund